Die richtige E-Bike-Pflege im Sommer

Die Temperaturen steigen merklich an und das Bedürfnis nach Natur, Freiheit und körperlicher Betätigung wächst mit an. Gerade, wenn die Sonne scheint und sich die Natur von ihrer angenehmen Seite zeigt, dann möchte man den Sommer am besten auf dem Gelände Elektrofahrrad genießen. Der Fahrtwind kühlt die erhitzte Haut und die Bewegung an der frischen Luft gibt ein Gefühl von Grenzenlosigkeit. Auch für ausgiebige Touren mit dem E-Bike zur Ferienzeit lädt das traumhafte Wetter ein. Die Pflege Ihres E-Bikes stellt im Winter eine Selbstverständlichkeit dar, aber auch im Sommer sollte diese auf keinen Fall vergessen werden!
Die Akkus von E-Bikes, wie beispielswiese s-pedelec günstig online, die Sie ideal für Fahrten im Gelände nutzen können, sind empfindlich und benötigen daher einen besonderen Schutz vor Wärme. Natürlich sind moderne E-Bike-Akkus auf eine ganzjährige Nutzung ausgelegt, dennoch ist es für Sie lohnenswert einen speziellen Fokus auf diese zu legen. Es gilt grundsätzlich, dass die Akkus sowohl unter großer Kälte als auch großer Hitze leiden und damit an Leistung einbüßen. Die Batterien von Elektrofahrrädern erlangen die ideale Leistungskraft bei Temperaturen zwischen 10 und 25 Grad. Die Temperaturen im Sommer übersteigen diesen Wert sehr schnell.

Zunächst einmal handelt es sich bei der Farbe des Akkus um einen entscheidenden Faktor bezüglich des Wärmeschutzes. Dabei weisen die Energiezellen einen besseren Schutz vor intensiver Sonneneinstrahlung auf, die über ein helles Gehäuse verfügen. Dazu dienlich ist die Miteinbeziehung des Rahmens des zu erwerbenden E-Bikes, sofern es sich um einen integrierten Akku handelt. Ein Beispiel für ein integriertes Akku weist dabei das Rodars Caliope Zentralmotor mit Karbonband auf. Der Vorteil von im Rahmen integrierten Batterien besteht zum Teil in der Möglichkeit, dass Sie die Farbwahl und damit einen geeigneten Wärmeschutz eigenständig beeinflussen können. Bei anderweitigen Akkus, welche am Rahmen angebracht werden, ist werksbedingt im Regelfall nur die Farbe schwarz erhältlich.

Es besteht für Sie aber auch die Möglichkeit einen dunklen E-Bike-Akku vor der Sonne und Hitze zu schützen. Dazu empfiehlt sich die Abdeckung des Akkus mit einem reflektierenden Material. Geeignet als solche Abdeckung ist beispielsweise eine handelsübliche Aluminiumfolie.

Insgesamt ist es zum Wärmeschutz Ihres E-Bikes allgemein empfehlenswert, dieses vorrangig an schattigen Orten abzustellen, um direkte Sonneneinstrahlung dauerhaft zu vermeiden. Sie können Ihr Elektrofahrrad in Ihrer Garage oder in Ihrem Keller lagern. Falls diese Alternativen für Sie nicht umsetzbar sind, können Sie den Akku auch abnehmen und anderweitig lagern. Vergessen Sie nicht, dass eine umsichtige Pflege Ihres E-Bikes einen langfristigen und problemlosen Gebrauch gewährleisten können.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 1 Durchschnitt: 4]

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*