Ersatzmotor fürs Elektrofahrrad

gear-307780_640Beim Elektrofahrrad wird für den Antrieb zwischen einem Vorderrad Nabenmotor, einem Hinterradmotor oder einem Mittelmotor entschieden. Wenn Sie auf der Suche nach einem Ersatzmotor sind, dann sollten Sie genau wissen, welchen Pedelec-Motor Sie kaufen müssen. In Ihrem E-Bike sind die Nabenmotore entweder im Vorder- oder Hinterrad Ihres Rades integriert. Viele Hersteller bauen Mittelmotorantriebe oder Tretlagermotoren ein. Diese bewirken ein äußerst stabiles Fahrverhalten durch ihre optimale Gewichtsverteilung.

Der Hersteller Bosch hat nach umfassender Forschungsarbeit schon im Jahr 2009 sein Akku- und Antriebskonzept vorgestellt. Diese Motoren für Fahrräder werden heute nahezu von allen bekannten Herstellern eingebaut. Bei diesem Konzept entfallen störanfällige Verkabelungen von Akku und Motor und machen gleichzeitig den mühseligen Aus- und Einbau der Räder hinfällig. Zudem sieht das Fahrrad damit auch noch elegant aus und ist nicht auf den ersten Blick als Fahrrad mit Motor zu erkennen.

Direktläufer E-Motoren werden von dem Herstellen Ansmann als Vorder- und Hinternaben Antriebe gebaut. Diese sind so konzipiert, dass sie bei steilen Abfahrten Energie zurückgewinnen können. Der Einbau dieses patentierten Fahrradmotors kann problemlos in alle handelsüblichen Modelle eingebaut werden, ohne dass der Rahmen verändert werden muss. Der Motor ist zahnlos und dadurch sehr leise, wartungsfrei und trotzdem leistungsstark.

Energieeffiziente Motoren für Fahrräder baut BionX. Unterstützung leisten diese Motoren bei Leistung. Wenn Sie also gemütlich in die Pedale treten, werden Sie leicht unterstützt. Wenn Sie dagegen kräftig treten, erhalten Sie eine höhere Unterstützung. Zudem arbeiten die Motoren mit der sogenannten Rekuperation. So wird zum Beispiel beim Bremsen Energie gewonnen und der Akku geladen. Zum klassischen Motor wurde ein neuer mit einer Gewichtseinsparung von 25 Prozent bei gleicher Leistung entwickelt. Mit dem IGH3 konnte erstmals ein Motor für das Hinterrad mit einer Nabenschaltung integriert werden für ein besonders gutes Fahrverhalten bei Wartungsfreiheit. Als logische Weiterentwicklung folgte ein Frontmotor.

Für welches System und Motor Sie sich endlich entscheiden, liegt an Ihrer persönlichen Nutzung des Rades. In jedem Falle sollten Sie zum Einbau eines Ersatzmotors immer einen Fachhändler aufsuchen.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]